Dr. Stefan Fassbinder

Kategorien
Uncategorized

Jetzt per Briefwahl wählen!

Ab dem 23.5.22 können Sie per Briefwahl wählen!

Sie können sich dazu die Briefwahlunterlagen bequem zu Ihnen nach Hause schicken lassen, den Link zum Antrag dazu finden Sie unten oder Sie gehen direkt schon heute ins Briefwahl-Wahllokal!

Das Wahllokal in der Walther-Rathenau-Straße 11 hat die folgenden Öffnungszeiten:

Mo – Fr von 9:00 bis 12:30 Uhr

Mo – Do von 13:30 bis 18:00 Uhr, Fr von 13:30 bis 15:00 Uhr

Bitte beachten:

Am Freitag, den 10.06.2022 und ggf. 24.06.2022 nur von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Dort können Sie direkt wählen.

Link zum offiziellen Breifwahlschein – Antrag der Stadt Greifswald:  https://wahlschein.de/IWS/start.do?mb=13075039

Kategorien
Uncategorized

Kommentar zum Thema Vertrauen in unseren OB

EIN KOMMENTAR von Dr. Jörn Kasbohm, Vorsitzender der Bürgerschaftsfraktion LINKE / MUT:
In seinem Willkommensgruß schreibt Stefan Fassbinder
„… vertrauen auch Sie mir weiter die Geschicke der Stadt an“.
Vertrauen ist zwar ein Blick in die Zukunft, der aber letztendlich auf die Ergebnisse der Vergangheit beruht.
Wie war es in der Pandemie?
Die Corona-Pandemie plagt nicht nur uns seit März 2020. Kultur, Handel und Dienstleister sowie Gastronomie mussten schliessen. Selbstständige standen häufig vor dem Aus. Betriebe verordneten Home Office und auch Kurzarbeit.
Die Übergangshilfen des Bundes kamen nur zögerlich und weitgehend bürokratisch in Tritt. An den Schulen zerlegte das ständige Lüften weitgehend den Unterricht.
Greifswald startete Ende 2020 ein umfangreiches kommunales Hilfsprogramm mit zusätzlichen Hilfen für Kultur, Kurzarbeiter, KUS-Inhaber und Studenten. Ebenso für Gastronomen, Einzelhändler und Dienstleister. Diese zusätzlichen Mittel wurden zum größten Teil in Form von Greifswalder Gutscheinen ausgegeben. Das war ein innovativer Gedanke: Konkrete Hilfe an Betroffene auszuzahlen, aber zugleich damit auch den Greifswalder Einzelhandel zu unterstützen. Die Greifswalder Gutscheine sozusagen als regionale Währung eingesetzt.
Schnell gab es eine digitale Lösung, um trotz Pandemie dennoch Termine im Rathaus planbar und vor allem sicher wahrnehmen zu können.
Greifswald stattete als erstes in MV Klassenräume modellhaft mit mobilen Luftfiltern aus. So konnte Greifswald seinen Schülerinnen und Schülern zumindest ein gewisses Mehr an Sicherheit bieten. An den Kitas gibt es nun ebenfalls zunehmend Räume mit mobilen Luftfiltern.
Käthe-Kollwitz-Schule und die Erwin-Fischer-Schule haben als Neubauten bereits moderne zentrale Luftfilter. Aber was ist mit den Bestandsgebäuden unserer Schulen? Jetzt startet Greifswald mit der Weinert-Schule auch in schon bestehenden Schulgebäuden dezentrale Luftfilter mit Luftaustauscher einzubauen. Ebenfalls hat Greifswald auch hier eine Vorreiter-Rolle.
Die Corona-Pandemie wird irgendwann vorbei sein, andere Viren und Bakterien kommen dennoch immer wieder. Diese Schulen schützen ihre Zöglinge dann nun auch in Zukunft schon mal um einiges besser.
Da schließt sich wieder der Kreis: Vertrauen ist ein Blick in die Zukunft, der aber letztendlich auf die Ergebnisse der Vergangheit beruht.
Die nächsten Härten stehen schon vor der Haustür: die künftigen Energiepreise. Mit dieser Erfahrung aus der Vergangenheit im Umgang mit der Pandemie, werden wir auch diese anstehenden neuen Entwicklungen begegnen können.
Somit: Vertrauen wir auch weiterhin Stefan Fassbinder die Geschicke unserer Stadt an.
Kategorien
Uncategorized

Das TAKT muss bleiben!

TAKT braucht eine Zukunft.

Jugendarbeit muss sein. Dafür stehe ich!
Der Landkreis, zuständig für Jugendarbeit, will die
Mitarbeiterinnen im Jugendzentrum in SchönwaldeI
nicht mehr finanzieren. Das ist eine ganz schlechte
und unvernünftige Idee.
Ich werde eine Lösung vorschlagen.

Kategorien
Uncategorized

Treffen mit dem Stettiner Stadtpräsidenten

OB Fassbinder in Stettin beim Stettiner Stadtpräsidenten Piotr Krzystek

Greifswald hilft Stettin! Bei meinem Treffen mit dem Stettiner Stadtpräsidenten Piotr Krzystek haben wir besprochen, dass wir Stettin bei der Aufnahme behinderter Geflüchteter unterstützen. Der Pommersche Diakonieverein ist dabei unser Partner. 

Außerdem wollen wir das Projekt zum Erwerb der Nachbarsprache fortsetzen.
 
Das ist gelebte Städtepartnerschaft.
Kategorien
Uncategorized

Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt

Diese Tage zeigen überdeutlich, dass wir schonend mit Energie und anderen Ressourcen umgehen müssen. Fossile Energie und seltene Rohstoffe gefährden nicht nur das Klima, sondern machen uns abhängig.
 
Greifswald hat als erste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern eine Nachhaltigkeitstrategie aufgestellt, entwickelt mit großer Beteiligung zahlreicher Einrichtungen und Bürger*innen.
 
Viele Maßnahmen müssen nun umgesetzt, Ziele angepackt werden.